Ein Verein mit Herz, Tradition und Zukunft!
TuS Grünenbaum 1895 e.V.
Die nächsten Spiele des Vereins...
Direkt zum Seiteninhalt

B1- Jugend, U16/17, Jg.2002/03, Kreisliga A

B1- Junioren




Trainingszeiten:
Mittwochs 18.30 - 19.00 Uhr (Kreisch)
Freitags 18.00 - 19.30 Uhr (Kuhlenhagen)

Fußball.de:








<h1>B1- Junioren Spielberichte</h1>

SC Plettenberg B1 - JSG Grünenbaum/Stöcken B1    1:5 (0:3)
Mit einer starken Mannschaftsleistung entführt unsere B-Jugend hochverdient alle drei Punkte beim souveränen Tabellenführer SC Plettenberg!
Die Gäste um die starke Innenverteidigung mit Verts und Schneider gestatteten dem 164-Tore-Sturm(!) bis zur 70. Minute so gut wie überhaupt keine Möglichkeiten und zeigten alles das, was man in so einem Spiel abrufen muss: Einsatz, Wille und Laufbereitschaft. Während die Gastgeber in Durchgang Eins zu gerade mal zwei Halb-Chancen durch Kopfbälle nach Standards kamen, stellte die JSG die nicht immer sattelfeste SC-Hintermannschaft ein ums andere Mal vor Probleme. Marco Pepe eröffnete nach ausgeglichenem Beginn in der 11. Minute den Torreigen als er in eine zu kurze Rückgabe hinein sprintete, den Schuss des Torwarts blocken konnte und anschließend ins leere Tor einschob. Mit diesem Treffer wuchs das Selbstvertrauen der Gäste. Dalli scheiterte mit einem Distanzschuss zunächst noch am Pfosten, doch Schalaschov erhöhte kurz darauf nach einem Eckball-Getümmel auf 0:2. Und weiter ging die wilde Fahrt: während Mittelfeld und Abwehr die Plettenbergern in Zweikämpfe verwickelte und vom eigenen Tor fern hielt, ging es in der Offensive immer wieder über die Außenpositionen nach vorn. Fünf Minuten vor dem Ende der ersten Hälfte war es wieder einer dieser Läufe von Schäfer über rechts, der Dalli in Szene setzte und dieser aus spitzem Winkel den Torwart überlistete - 0:3!
Wer nun nach dem Wechsel mit einem wütenden Sturmlauf der Gastgeber rechnete, wurde aus Sicht der Heim-Fans enttäuscht. Die Jungs aus Halver und Schalksmühle machten nämlich genau da weiter, wo sie vor dem Pausenpfiff aufgehört hatten. Hinten brannte nichts an und als Hardenbicker bereits in Minute 44 nach einem blitzsauberen Konter und Pass von Schäfer auf 0:4 stellte, war die Vorentscheidung gefallen. Schalaschov erhöhte mit seinem zweiten Treffer in der 65. Minute sogar noch auf 0:5. Nach einigen Wechseln auf beiden Seiten bog das Spiel auf die Zielgerade ein. Im Gefühl des sicheren Sieges ließen die Gäste dann doch noch einige Torszenen zu und so kam Plettenberg kurz vor dem Ende noch zum Ehrentreffer. Danach war Schluss und der Jubel im Lager der Grünenbaum/Stöckener riesengroß. Das war heute eine Top-Teamleistung von der Nr. 1 bis zur Nr. 15! Klasse, Jungs!

JSG Grünenbaum/Stöcken B - LTV Lüdenscheid B 10:0 (3:0)
In einem einseitigen Spiel gaben die Gastgeber eindeutig den Ton an. Die geringe Laufbereitschaft in den ersten 40 Minuten ließ das Spiel allerdings zunächst noch dahin plätschern. Zu statisch im Aufbauspiel und zu wenig Zug zum Tor. Im zweiten Abschnitt wurden die Gastgeber dann endlich energischer und siegten am Ende ungefährdet mit 10:0. Die Torschützen: Pepe (5), Schäfer, Knuth, Schalaschov, Friedland und Kurzweil mit seinem ersten Saisontreffer.

JSG Grünenbaum/Stöcken – TuS Herscheid 9:1 (4:0)
Im ersten Heimspiel auf der Kunstrasenanlage Kuhlenhagen feierte die JSG Grünenbaum/Stöcken eine gelungene Premiere: Gegen den Gast aus Herscheid feierte die Spielgemeinschaft einen auch in der Höhe verdienten 9:1-Erfolg und festigte damit den Platz in der Spitzengruppe der Kreisliga A. Nach dem Führungstreffer durch Roniel Schalaschov gewannen die Hausherren deutlich mehr Sicherheit und dominierten die Begegnung. Noch vor der Pause schraubten Marco Pepe (2) und Roman Verts das Ergebnis in die Höhe. Nach dem Seitenwechsel war erneut Pepe zur Stelle, ehe Moritz Schäfer auf 6:0 erhöhte. Jan Friedland gelang schließlich ein Hattrick zum 9:1-Kantersieg.

Pokal-Viertelfinale, 3.10.2018
JSG Grünenbaum/Stöcken - RSV Meinerzhagen 1:0 (0:0)
In der ersten Hälfte erspielte sich das Heimteam ein kleines Übergewicht, doch weder Schäfer, Jahnel noch Hardenbicker waren mit ihren Torchancen erfolgreich. Der Gast aus Meinerzhagen setzte auf eine kämpferische, energische Spielweise, konnte aus dem Spiel heraus das Tor von JSG-Keeper Donner jedoch kaum in Gefahr bringen. In der zweiten Halbzeit sollte dann vielfach der Unparteiische im Mittelpunkt stehen... und das weniger aufgrund von spielentscheidenden Fehlentscheidungen sondern weil die Spielleitung ihm immer mehr entglitt. Verbale Scharmützel oder Nickligkeiten blieben ungeahndet und so schaukelte sich das Spiel ab der 60. Minute immer weiter hoch. Wichtig aus Sicht der Gastgeber: nach einem schönen Spielzug über Schmitz und Schalaschov traf Pepe in der 47. Minute per Flachschuss ins rechte Eck zur verdienten Führung. Im Anschluss versäumte es die JSG, den zweiten Treffer nachzulegen und so blieb es in einer turbulenten Schlussphase bis zum Ende spannend. Der Schiedsrichter sprach in den letzten Minuten dann doch noch Spielstrafen gegen den Gastgeber (5 min-Strafe) und die Gäste (1x Rot, 1x 5 min) aus. Nach einer vierminütigen Nachspielzeit war aber endgültig Schluss und der Einzug ins Pokal-Halbfinale perfekt. Dort kommt es dann Ende Oktober zum Duell mit dem Bezirksligisten Rot-Weiß Lüdenscheid.









Die Trainer

Carsten Schäfer
Tel: (0176) 11823104


Stephan Kopp


Tobias Gierling


Stratos Karapanagiotis



Zurück zum Seiteninhalt